dmexco 2010 – Wer suchet, der findet etwas… Gutes

Auf der Online-Marketing Messe dmexco in Köln habe ich gestern einiges gesucht und manches gefunden. Dabei mehr gesucht als erwartet und anderes gefunden als gedacht.

Hingegangen bin ich insbesondere aufgrund des Vortragsprogramms, bei dem einiges an Social Media geboten wurde – neben Online-Marketing natürlich (wenn man das überhaupt so klar trennen kann/sollte). Auf der Suche nach etwas Neuem. Gefunden habe ich viel bekanntest. Frustriert darüber? Nein, schließlich zeigt das ja auch irgendwie unser Know-how bei Namics. Zusätzlich gab es wiederum die Bestätigung, dass derzeit (immer noch!) viele Unternehmen auf der Suche sind, wie sie mit Social Media umgehen sollen. Optisch zu sehen an z.T. überlaufenen Vorträgen, wie „Social Media wirkt“, in den etwa ein Drittel der Interessenten reingekommen ist. Herauszuhören aus den Fragen an die Referenten sowie in persönlichen Gesprächen.

2436-dmexco_Andrand_SocialMedia_Vortrag-thumb-500x375-2435.jpg

Bleibt die Hoffnung, dass die Unternehmen brauchbare Antworten gefunden haben. Das Thema ist zu wichtig, als dass es stiefmütterlich behandelt wird oder gar unter den Tisch fällt, weil man keinen Weg findet damit „umzugehen“. Dies ist auch als Apell an uns Social Media beratende und betreibende Dienstleister. Nicht nur das Unternehmen soll in Social Media mit seinen Kunden auf Augenhöhe agieren (fast schon eine Phrase, die ich nicht mehr hören kann). Auch wir müssen dies!

Für uns ist der Umgang mit und in Social Media selbstverständlich, für Unternehmen häufig nicht. So mag der Erfahrungsbericht von Zeit-Online zu ihrer Community und dem Ziel „Debatte“ mit den Lesern für Experten „wenig innovativ“ sein. Für andere waren die sehr praktischen Erfahrungen, wie Fehlern auf StudiVZ (z.B. Missachtung der stärkeren privaten Konversation als auf Facebook, weshalb sie als störender Spam wahrgenommen wurden) sicherlich hilfreicher. Ebenso die Darstellung des Nutzens von Social Media für Zeit-Online, bspw. als Frühwarnsystem für aufkommende Themen und Veränderungen sowie das Aufzeigen von Risiken, für die sie aber auch noch keine Lösungen haben.

Natürlich müssen wir beratende und unterstützende Experten neue Entwicklungen anschieben, kennen und diskutieren. Wir zählen zu den First und Early Adopters von Social Media Innovationen. Das Forum hierfür ist aber (noch?) nicht die dmexco. Zumindest nicht im großen Stil. Hier geht es um den sinnvollen Einsatz von Social Media (und Online-Marketing) für Unternehmen. Ob dann pauschale Vorschläge, wie eine Facebook Fanpage als Start in Social Media einzurichten, eine wirklich gute Empfehlung ist, bezweifel ich. Sowohl, dass damit Unternehmen eine wirkliche Antwort auf ihre Fragen finden als auch, dass damit erfolgreich Social Media betrieben werden kann. Die Experimentierzeiten sind vorbei. Je größer (bekannter) das Unternehmen, desto weniger werden ihm Fehler von der Social Media Community verziehen bzw. es wird gar professionelles Handeln erwartet, nicht einfach nur eine Seite ohne ganzheitliche Kommunikationsstory. Hinzu kommt die unternehmensinterne Rechtfertigung. Einfach mal so etwas machen, das kann zu Recht niemand einem Controller erklären. Themen, wie Ziele von Social Media und passende KPIs inkl. Ihrer Messung (Stichwort: Social Media Monitoring), wirkliche Strategien und interne Organisation werden wichtiger für Unternehmen, Veranstaltungen – wie die dmexco – und uns Dienstleister.

P.S.: Gesucht habe ich übrigens auch ganz klassisch, dank verbesserungswürdiger Beschilderung auf der Messe und speziell dem Gelände. Von der Möglichkeit mal eben schnell etwas zum Essen zu bekommen ganz zu schweigen ;)