ROI von e-Projekten: (Wie) geht das? – Teil 2: Anders Überzeugen.

B2B vs B2C

„What is the ROI of your mom?“ – mit dieser Frage hat mein letzter Blogpost zum Thema ROI von e-Projekten aufgehört. Auf die Frage gestossen bin ich im Artikel von Dr. Petouhoff und ihre Aussage ist „The fact is there … Weiterlesen

ROI von e-Projekten: (Wie) geht das? – Das ewige Thema

Nützliche Apps, eingebundene Ressourcen in Social Media und hochwertiger Content auf der Website – alles gratis. Was für den Kunden schön (oder sogar selbstverständlich) ist, bereitet den Unternehmen oft aus Business-Sicht Kopfzerbrechen: Was ist der Business-Case dahinter? Lohnt sich der zusätzliche Aufwand? Oder wie so oft gefragt: What’s the ROI? (mehr …)

Vortrag in Zürich: SEO-Projektmanagement

2011-12-16 12.03.13 pm

Am 06.12. konnte ich beim Internet-Briefing in Zürich die schlimmsten SEO-Fehler vorstellen und vier Ansätze und Methoden zeigen, die diese Fehler heilen. Im Folgenden findet sich eine kurze Zusammenfassung des Vortrags sowie der Foliensatz. Weiterlesen

Projektmanagement auf dem Weg ins Web 2.0

Letzten Mittwoch durften Bernd Schopp und ich an der Frühjahrstagung der SPM (Swiss Project Management Association) ein Referat über das Thema „Projektmanagement 2.0 – erfolgreicher Einsatz von Web 2.0 im Projektmanagement“ halten.
Ein kurzer Einblick, wie Namics Projekte abwickelt und wie die Projektkommunikation unter Einsatz von Web 2.0 aussehen sollte.

Hier sind die Slides dazu:

Und hier das File zum Download:

NAM-SPMTagungHandout-20110315-v1_0.pdf

Goldene Regeln des Projektmanagements

Jaja, es gibt sie wie Sand am Meer, die goldenen Regelen. Dies soll aber nicht Inhalt dieses Beitrags sein. Vielmehr geht es um die praxisnahe Darstellung der wichtigsten Dinge, die einem Projektleiter in der täglichen Arbeit begegnen. Diese habe ich ausführlich auf meinem Blog aufgeführt. Hier eine kurze Übersicht:

  • Sag mir, wie Dein Projekt anfängt und ich sage Dir, wie es aufhört.
  • Komplexität kann man nicht reduzieren, indem man vereinfacht, sondern nur, indem man versteht.
  • Projekte werden durch motivierte Menschen erfolgreich – daher behandle sie gut!
  • Eine pragmatische Vorgehensweise kann flexibel auf Projektänderungen reagieren.
  • Projektarbeit muss phasenübergreifend stattfinden.
  • Fit to Budget.
  • Organisation ist das halbe Leben – zielorientierte Organisation ist aber effizienter.
  • Papier ist zwar geduldig – aber auch beständig!

Ich freue mich auf eine rege Diskussion!