Tipps für den erfolgreichen Wiki-Einsatz in Firmen [Vortrag]

An der Konferenz Intranet 2.0 spreche ich heute über Enterprise Wikis. Genauer gesagt, spreche ich über Erfolgsfaktoren für den Einsatz von Wikis im Firmenumfeld. Hier meine Tipps, die Präsi dazu und der Aufruf Eure Meinungen dazu zu sammeln:

– Ängste aktiv im persönlichen Gespräch adressieren (nicht im selben Medium)
– Ergebnis dauernd über Hierarchie stellen
– Alles was nach Silo oder Wand aussieht, sofort abreissen
– Keine Zugriffs- oder Editierbeschränkungen! (alle User dürfen alles)
– Alle Projektinformationen sind im Wiki zu finden (Vertrauen schafft Vertrauen!)
– Jeder User schreibt seine Wiki-Inhalte selbst!
– Nur persönliche Usernamen und E-Mail Adressen nutzen
– Es braucht einen WikiGnome
– Aktiv Anlässe schaffen, das Wiki zu nutzen
– Min. eine Schlüsselperson (z.B. Schutz vor Ressourcenabzug, Rückendeckung bei Entscheiden) muss zu 100% im Boot sein.

Präsentation: Vertrauensbasierte Zusammenarbeit in Enterprise Wikis [pdf, 1.9MB]

Einführung Unternehmensweite Suche [Vortrag]

Was ist der Unterschied zwischen der Websuche (so wie www.live.com oder www.google.com) und der Firmensuche.

– Datentypen und deren Struktur
– Anzahl der Dokumente (Internet viel, viel mehr)
– Dokumentenart resp. Quellsysteme… im Firmenumfeld sind maximal 10% HTML. Der Rest sind Datenbanken und spezialisierte Anwendungen
– Im Firmenumfeld gibt es keinen Spam (sollte es nicht geben)
– Suchtypen: In Firmen sehr häufig „Known Item Search“ d.h. ich kenne das (Teile des) Dokumentes welches ich suche, weiss aber nicht, wo es liegt. Zudem zählt im Internet Präzision (irgend ein Dokument, welches meine aktuelle Frage beantwortet) mehr als im Intranet, wo es möglicherweise nur einen korrekten Treffer gibt (Ausbeute)
– Auch Suchverhalten sind im internen Netz häufig etabliert, da bekannt aus spezialisierten Anwendungen wie beispielsweise dem CRM-System
– Zugriffsschutz (Rollen und Rechte) im Firmenumfeld wichtig, im Internet vernachlässigbar
– Gewisse im Internet erfolgreiche Rankingstrategien (Bestimmung der Trefferfolge einer Suchtrefferliste) wie PageRank oder HITS funktionieren bei der Internen Suche nicht, da es keine intensive, aussagekräftige Verlinkung gibt.

Und was ist mit dem Firmennutzer. Dieser hat einen wichtigen Teil seines Suchverhaltens im Internet erlernt und erwartet somit „das selbe“ in Intranet (auch wenn sie Aufgabe eine andere ist). So sind such die Suchbegriffe der User bei der Firmensuche mit kleiner als 2 Worten im Durchschnitt leider sehr kurz.

Dann kommt eine Übersicht über erfolgreiche Nutzungsschnittstellen und Tipps bezüglich wichtiger Funktionen der Firmensuche wie die Wichtigkeit der Trefferzitate und gewisser Metadaten wie Autor. Spannend insb. die Ansätze Trefferlisten in Internen Netz nach Aktualität zu rangieren.

Und mehr Informationen gibt es in der Präsentation von Markus: Einführung Unternehmensweite Suche