„Smart Business Day – Smart People“ unser Referent Markus Dobbelfeld, CMO Thermomix & CDO bei der Vorwerk Group , im Interview

LOGO_sbd-smart-people_2017_RGB_1000px-cut

Der Smart Business Day am 30. Oktober 2017 rückt mit seinem Motto „The Customer Perspectives“ den Kunden ins Zentrum der digitalen Transformation. Unsere sieben hochkarätigen Referenten geben Einblicke in die Transformationsarbeit Ihres Unternehmens. In unserer Blogserie „Smart Business Day – Smart People“ stellen wir unsere Referenten vor. Heute im Interview: Markus Dobbelfeld, CMO Thermomix & CDO bei der Vorwerk Group.

Markus-Dobbelfeld-Portrait-2015

Namics: Wer ist Markus Dobbelfeld? Bitte stellen Sie sich doch kurz vor.

Markus Dobbelfeld: Vor seiner Zeit bei Vorwerk International war Markus Dobbelfeld unter anderem bei Adobe, Credit Suisse und Datwyler tätig. Zuvor arbeitete er vier Jahre für den Werkzeughersteller Hilti in den USA und Asien, wo er die globale E-Business-Strategie und Markteinführung verantwortete.

Bei Adobe prägte er die Markteinführung von Flagship-Produkten der Adobe Creative Suite wie Acrobat, Photoshop, Flash und Premiere Elements.

Nach seiner Rückkehr in die Schweiz übernahm Markus Dobbelfeld die Rolle des Chief Marketing Officer sowohl bei der Datwyler Group, als auch bei der Distrelec Group. Dort etablierte er die neue Divisions-Multi-Channel-Strategie und prägte einen hochmodernen, digitalen Marketing- und E-Commerce-Standard.

Markus Dobbelfeld hat mehrere Abschlüsse an Schweizer und US-Hochschulen in Betriebswirtschaft, Marketing und Unternehmenskommunikation. Des Weiteren war er in diesem Zusammenhang auch als Dozent tätig.

Namics: Damit wir Sie nicht nur aus einem beruflichem Blickwinkel kennenlernen, verraten Sie uns doch auch eine persönliche Leidenschaft von Ihnen.

Markus Dobbelfeld: Neben einer Passion für alles Digitale, ist Markus Dobbelfeld begeisterter Wassersportler. Insbesondere das Kitesurfen ist seine Leidenschaft. Zudem leidenschaftlicher Koch und auch die Fotografie ist eines seiner Hobbies.

Namics: Die Digitalisierung bietet vielfältige Möglichkeiten, birgt auch einige Stolpersteine. Was ist aus Ihrer Sicht für Vorwerk die grösste Herausforderung in der digitalen Transformation und warum?

Markus Dobbelfeld: Seit über 50 Jahren produziert Vorwerk Küchenmaschinen. Der Thermomix ist seither ein unerlässlicher Helfer in Küchen auf der ganzen Welt. Mit Einführung des Thermomix TM5 leitete Vorwerk im Jahr 2014 die Digitalisierung des Kochens ein. Digitale Rezepte können auf dem TM5 dank Geling-Garantie und Guided-Cooking von jedermann gekocht werden. Derzeit nutzen mehr als 700.000 Kunden in 12 Ländern und auf 4 Kontinenten Cookidoo regelmäßig. Eine große Herausforderung ergibt sich aus der globalen Präsenz von Thermomix und der großen Anzahl an Thermomix-Besitzern in zahlreichen Ländern der Erde.

Namics: Der Smart Business Day stellt die Kundenperspektive in den Fokus der digitalen Transformation. Welche Massnahmen ergreift Vorwerk, um das Kundenbedürfnis nicht aus den Augen zu verlieren?

Markus Dobbelfeld: Die Akzeptanz der digitalen Gerätegeneration beim Endkunden wird vorab in intensiven Marktstudien sichergestellt. In aufwändigen Feldtests wurde beispielsweise die Internet-Konnektivität des Cook-Key in aberhunderten von verschiedenen Kombinationen von Routern, Providern und Verbindungsqualitäten getestet (am Küchengerät Thermomix TM5).

Namics: Beschreiben Sie abschliessend in drei Worten: was dürfen wir von Ihrem Vortrag beim Smart Business Day erwarten?

Markus Dobbelfeld: Exchange of insights.

Vorwerk Logo in 500x500px

Über Vorwerk

Vorwerk verdankt seinen Status als international erfolgreiches und etabliertes Unternehmen seiner Bereitschaft zur Veränderung und seiner Mission, außergewöhnliche Qualität herzustellen. Vorwerk & Co. wurde 1883 in Wuppertal gegründet und hat sich im Laufe seiner über 130-jährigen Firmengeschichte von der Teppichfabrik zu einer breit diversifizierten, internationalen Unternehmensgruppe gewandelt. Dennoch bleibt Vorwerk bis heute ein Familienunternehmen, welches seinen Erfolg hauptsächlich über vier Industrien aufbaut: Haushaltsgeräte, Kosmetik, Finanzen und Bodenbeläge.

Vorwerk ist in über 60 Ländern tätig, beschäftigt mehr als 12.000 Mitarbeiter und realisiert u.a. mit den Marken Thermomix, Kobold und Jafra Cosmetics einen Umsatz von mehr als 3 Mrd. €.

Sie möchten mehr darüber erfahren, wie Vorwerk den Herausforderungen der digitalen Transformation begegnet? Dann sichern Sie sich jetzt Ihr Ticket für den Smart Business Day am 30. Oktober 2017. 

Mehr Informationen unter smartbusinessday.com.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>