InsurTech17 – The insurance revolution Teil 1

Dieses Jahr sind wir wieder an der 2. InsurTech von Finance 2.0 im Kosmos Zürich. Das Motto des diesjährigen Events:

„The insurance revolution.“

Kinoatmosphäre mit Popcorn und spannende Insights ergaben ein interessantes Event. Hier geht es zum Teil 2: InsurTech17 – The insurance revolution – Teil 2

IMG_4422 IMG_4423

 

Developing businesses in an exponential world – Substitute the revenue streams from the old world into this new digital world
by Anders Hvid

Präsentation: Developing businesses in an exponential world

  • Die Barrieren in Märkte wurden dramatisch gesenkt
  • Es war noch nie so einfach Innovation zu betreiben und in Märkte einzusteigen
    IMG_4425
  • Face the future – drei Haupterkenntnisse:
    • Exponential growth: Rechenkosten werden immer günstiger. Bsp. 1 GFLOP Berechnung kostet heute rund 0.08$. Die Vernetzung nimmt dabei stetig zu, mit 8 Mrd. Menschen bis 2025 mit Internetzugang. Unterschiedliche Technologien konvergieren dabei, z.B. AI und Big Data
    • Creative crossings: Bsp. Roboterentwicklung, innert 3 Jahren eine enorme Geschwindigkeit wie man an den Robotern von „Boston Dynamics“ sieht.
    • New paradigms: „From ownership to access“,  „from treatment to prevention“ in der Medizin, „from push to pull“ in der Bildung, „from fixed to fluent“ bei Produkten.
  • „Digitalization is a completely different way of thinking“: Marginale Kosten gehen gegen Null. Es spielt also keine Rolle ob ich einen oder eine Millionen Nutzer habe. Wie die neuen Paradigmen zeigen, muss die Denkhaltung komplett überdacht werden.
  • Disruption: „A new product for a new customer that creates a new market“
  • Beispiele in der Versicherungswelt: Lemonade und ZhongAn Insurance
  • Die grössten Probleme sind auch die grössten Chancen: Privacy sowie DNA & Gesundheitsdaten oder Langlebigkeit
  • Was verändert sich dabei nicht? Antwort Jeff Bezos: „Cheap prices and fast deliveries“ –> Was sind die Aspekte für Versicherungen?

IMG_4429

 

Getting more people protected with conversational agents? – A journey to create professional and personal engagement in digital communication
by Renaud Million

Präsentation: Getting more people protected with conversational agents?

  • „I love insurances and the math behind it – protection people individually“. Schöner Einstieg in die Präsentation :)
  • Früher wurden Formulare vom Kundenberater ausgefüllt und abgelegt. Mit der Digitalisierung wurden nun diese Formulare an den Kunden weitergegeben. Dass solch eine komplizierte Aufgabe durch den Kunden ausgeführt wird, ist nicht sinnvoll. Ein guter Ersatz können Conversational agents sein.
    IMG_4431
  • The good, the bad and the ugly. Schöne Beispiele von Chatbots im Versicherungsbereich, wie man es tun sollte oder eben nicht.
    • The good: Saubere Datenübernahme und Überführung in den Abschluss
      IMG_4436
    • The bad: Abschluss im Chat und Kunde muss alle Angaben erneut tätigen
      IMG_4434
    • The ugly: Unverständliche Prozesse für den Kunden
      IMG_4432
  • Conversational agents können Versicherungen helfen effizient zu sein und eine gute CX zu liefern

IMG_4437

 

The car insurance experience of tomorrow – what is already possible today
by Werner Rapberger & Cees van Dijk

Präsentation: The car insurance experience of tomorrow – what is already possible today

IMG_4438

  • Use Case 1 – „I need a new suitable car insurance“: Daten sammeln im Auto und diese für entsprechende Versicherungen nutzen. z.B. Fahrverhalten oder erwartete Kilometeranzahl
    IMG_4439
  • Use Case 2 – „I deserve personalized benefits for me“: Daten für ein besseres Fahrverhalten nutzen. Wo habe ich hart gebremst? Was muss ich tun um besser zu werden? Anreize über
  • Use case 3: „I had an accident with my car“: Direkte Hilfe bieten je nach Unfallart. Das Auto analysiert sich selbst und schlägt die beste Lösungsoption vor. z.B. die nächste Werkstatt mit einem freien Zeitslot.
  • Telemetrie Daten des Autos direkt nutzen, um z.B. die Dateneingabe zu vereinfachen und bereits möglichst früh eine genaue und standardisierte Analyse zu erhalten

IMG_4442

 

A New Way To Manage Car History Reports Using Blockchain
by Tom Sprenger & Lorenz Hänggi

  • Heutiges Problem:
    • Unklare Historie eines Autos, v.a. im Prozess des Kaufes eines Gebrauchtwagens ein Problem
    • „Buying a used car is a matter of trust“
    • Viele Parteien sind involviert
      IMG_4446
  • Lösungsansatz: Einsatz eines shared ledgers, der alle Daten eines Fahrzeuges dezentral speichert. „Transparent, immutable and secure“ – Das „Car Dossier“.
    IMG_4447
  • Die Versicherung ist in nahezu alle Prozesse involviert. Für den Kunden sind diese Prozesse idR. intransparent.
  • KYO = Know your object. Alle Daten auf dem Auto via einem shared ledger gespeichert

IMG_4448 IMG_4449

How to launch an insurance product in 2 weeks
by Nikolaus Sühr

Präsentation: How to launch an insurance product in 2 weeks

  • Ein schneller Approach um eine Lösung in kurzer Zeit live zu bringen. Ein paar Insights des Vortrages:
    IMG_4451IMG_4452IMG_4453
  • Bereits einige Beispiele:
    IMG_4454

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>