Media Asset Management – celum als Herzstück der Contentverwaltung

Vom 21. bis 23. April fanden erstmals die celum Partnertage im Linzer Hauptquartier statt. Namics war als langjähriger Implementierungspartner vor Ort, um sich die Neuerungen um das neue Lizenzmodell und die Neuerungen in celum Content Server (ehemals Synergy) näherbringen zu lassen. Ebenso hat uns celum mit einem Blick auf die Road Map vielversprechende und interessante Weiterentwicklungen aufgezeigt. An drei lehrreichen und spannenden Tagen gab einen intensiven Wissensaustausch zwischen celum und den rund 10 teilnehmenden Partnerfirmen, so dass jetzt schon feststeht, dass es zukünftig vergleichbare, regelmäßige Veranstaltung geben wird.

celum hat langjährige Erfahrung im Bereich Media Asset Management und bietet mit celum Content Server ein zentrales System zur Verwaltung, Verteilung und Steuerung von multimedialem Produkt-Content anhand von Marken, Produktlinien, Märkten und jeder anderen Dimension.

Digital Asset Mangement mit Celum Content Server

Ein zentrales System zur Verwaltung, Verteilung und Steuerung von digitalen Assets.

celum Content Server bietet eine Reihe an Kernfunktionlitäten:

  • Die Metadaten der Assets werden automatisch ausgelesen, angereichert und vererbt.
  • Für Benutzer und Benutzergruppen kann ein personalisierbares Interface konfiguriert werden, so dass eine übersichtliche und intuitive Bedienung möglich ist.
  • Durch eine leistungsfähige Suche können auch umfangreiche Datenbestände performant durchsucht und durch eine zusätzliche Facettierung auf die benötigten relevanten Ergebnisse eingegrenzt werden.
  • Komfortables Arbeiten und gesteigerte Qualität durch eine tiefe und nahtlose Integrationsfähigkeit in die Adobe Creative Suite und Microsoft Office Anwendungen.
  • Versand einzelner Dokumente oder gesamter Dokumentsammlungen per Downloadlink (Pin.link).
  • Versand von Zugangslinks (Pin.access) zu Einzeldokumenten und Dokumentsammlungen mit definierbarerer Downloadqualität
  • Durch ein update-sicheres SDK (Software Development Kit) sind vergangene wie zukünftige Customizings einfach und investitionsgeschützt realisierbar.
  • connect bietet einen mobilen Zugang zum celum Content Server um Assets hochzuladen und sogar Workflows freizugeben und Freigaben zu erteilen
  • Zentrale Verwaltung von Inhalten per Universal Content Suite (UC.Suite) und gezielte Publikation und Steuerung der Inhalte für Social Media Netzwerke wie Facebook, Youtube sowie für Websites und Webshops und CDN-Systeme wie Akamai oder Brightcove.
  • Ein rollenbasiertes Berechtigungskonzept erlaubt die Stakeholdersensitive Freigabe von Sicht- und Bearbeitungsrechten u.a. auf Knoten und Informationsfeld-Ebene

celum Content Server bietet außerdem eine Reihe äußerst wertvoller Premiumfunktionen:

  • Eine mächtige BPMN 2.0-kompatible Workflow Engine macht eine vollständige Kontrolle über Workflows und Prozesse entlang des Asset-Lifecycles in Geschäftsumfeld des jeweiligen Unternehmens möglich
  • Durch kundenindividuell anpassbare Downloadformate können beim Herunterladen der Assets beliebige Downloadformate bereitgestellt werden. Die Dateikonvertierung funktioniert für beliebige Bewegtbilder und Bildformate.
  • Integration in und Verknüpfung mit bestehenden Systemen über eine standardisierte SOAP API (z.B. Connector zum Shop-System Hybris über automatisierte Cronjobs)
Konvertieren und Bereitstellen von Assets

Kanalspezifische Dateikonvertierung und -Bereitstellung

Um sein Enterpriseprodukt Content Server weiter zu verbreiten, hat celum interessante Lizenzmodelle vorgestellt, die langfristig die Bestandskunden mit Potenzial dazu bewegen soll, ein Upgrade von den einfachen Versionen Imagine und Barracuda hin zum Modell Content Server zu machen. Die bestehenden Lizenzkosten sollen dabei auf das neue Lizenzmodell angerechnet werden können.

Für Neukunden ist der Einsatz eines Media Asset Management Tools wie celum Content Server sinnvoll, wenn eine kritische Masse an Assets regelmäßig erstellt, verwaltet und rollen- und rechtsbasiert unterstützt durch Workflows in bestimmmten Formaten verwendet werden soll.

Namics hat in den vergangenen Jahren bereits bei einigen Kunden das Produkt celum Imagine platziert.

Bei einem namhaften Hamburger Kunden konnte Namics celum Content Server (ehemals celum Synergy) einführen, um die Sammlung und Verarbeitung der Media-Assest im Unternehmen zu zentralisieren und ein workflowbasiertes Zusammenarbeiten mit diesen Daten zu ermöglichen. Hierbei hat Namics mit dem Kunden zusammen den gesamten Wertschöpfungsprozess (Asset-Erstellung, Asset-Bearbeitung, Asset-Freigabe, Asset-Auslieferung) definiert und in celum Content Server umgesetzt.

Fazit und Ausblick

Mit dem Termin ist die schon bestehende partnerschaftliche Basis zwischen celum und Namics verfestigt worden und ebenso neues Potential für kommende Kundenprojekte und den damit einhergehenden Know-How-Austausch geschaffen worden.

Ab sofort wird es einen regelmäßigen Austausch auf zwischen der celum-Sales-Sparte und den Namics-Mediamanagement-Experten geben, um potentielle Leads zu identifizieren und neue Projekte anzugehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>