Chancen und Herausforderungen der digitalen Transformation für einen Online Pure Player (Brack) – Smart Business Day 2014

Gute Eröffnung von Markus Mahler, CEO von Brack.ch: „Als ich eingeladen wurde fragte ich mich, wie Digitale Transformation zu uns passt. Wir waren schon immer digital“. Das Thema ist eher die „digitale Rückwärts-Transformation“.

Wertvoll bei Brack.ch sei insbesondere der Umstand, dass man in der Lage ist, die eigenen Fehler zu finanzieren. Bei Brack sei dies so und die Entscheidungswege seien mit einem einzigen Eigentümer sehr kurz. Als Beispiel nennt er, dass sie während der Umstellung auf ein Hochregallager bereits in der Planung für ein Zentrallager von Willisau sind: Logistik ist eine wichtige Kernkompetenz.

SBD14_willisau

Brack.ch kommuniziert grundsätzlich digital! Twitter sei sehr sehr schnell und als Medium für sie deshalb wertvoll. Bei Brack.ch pflegen in der Summe rund 15 Mitarbeiter diesen Dialog mit Kunden und drei Leute sind „immer dran“.

In der Folge zeigt Mahler die wichtigsten Werbeformen (die natürlich nicht alle digital sind) und zeigt auf wie der Brand mit einem kleinen Budget zelebriert wird. Fast erstaunt nennt der dem Umstand, dass sie Offline-Anlässe durchführen, beispielsweise ein Kochkurs zusammen mit einem Geschäftskunden.

„Wichtig ist nur was in der Kasse landet“. Das Umsatzwachstum 2013 bis 2014 ist bei Privatkunden ist >30%. Und ja, die Bekanntheit hat nebenbei noch zugenommen. Interessant sei, dass fast alle erfolgreichen Pure Player sich nun in der Offline-Welt breit machen. Dazu passt das Zitat von Malte Polzin: Wer wachsen will, macht Pure Play. Wer nicht verlieren will Multichannel.

SBD14_PurePlayer

Eine grosse Herausforderung sei, dass er online mit einer Marge von 20% überlegen kann. Aber nicht bei einem Offline-Verkauf. Der Kunde erwartet aber denselben Preis. Die Herausforderung ist das Umdenken von Online zu Offline (oder umgekehrt).

SBD14_Umdenken

Die Durchgängigkeit ist wichtig! Gut zeigt dies eine Darstellung von Carpathia: Der Kunden „vernächlässigt“ Online und Offline.

SBD14_Taegliche-Realitaet

Nach Aussage von Mahler steht immer noch eine grosse Veränderung an: Eine Grundlegende Veränderung des Detailhandel. Wegen der genannten Verschmelzung könnte die Frage auch heissen: „Werden Pure Player schneller offline erobern, wie Stationäre online?“

Offline oder Online ist keine Glaubensfrage aber eine Tatsache: Wir werden sehr lange beides erleben. Die Kombination ist wichtig. Oder in anderen Worten: „So wie wir uns heute täglich nahtlos zwischen physischen und digitalen Welten bewegen, muss auch der Handel funktionieren“.

Die Präsentation zum Download: Chancen und Herausforderungen der digitalen Transformation für einen Online Pure Player — Am Beispiel von Brack.ch [14.6MB]


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>