Terrific – a Frontend Development Framework goes Open Source

Der Frontend Entwicklungsprozess wird durch die rasante Technologie- und Browserentwicklung immer komplexer. Die stetig steigende Vielzahl von Zielgeräten und Auflösungen, Animationen, CSS3, HTML5 etc. tun ihr Bestes, um die Aufwände und die Komplexität schon während der Konzeptionsphase zu erhöhen.

Die unendlichen Möglichkeiten machen das Ganze – besonders für uns Frontend Engineers – natürlich extrem spannend. Wie aber schon Spidermans Uncle Ben meinte:

With great power, comes great responsibility!

All dies schreit nach einer strukturierten Vorgehensweise und einer darauf abgestimmten Frontend Methodik.

Let’s play Lego

Seit mehr als 2 Jahren setzt Namics im Frontend Bereich hierfür auf Terrific. In der Zwischenzeit haben wir unzählige Projekte – z.B auch diesen Blog – mit Terrific umgesetzt. Terrific basiert auf der Idee, das Frontend in wiederwendbare, modulare Lego-Bausteine aufzuteilen.

terrifically.org

terrifically.org im Original

terrifically.org im Inspect Mode

terrifically.org mit hervorgehobenen Terrific Modulen

Die Terrific Module – unsere Legos – werden einzeln entwickelt und getestet. Webseiten und Applikationen können so in guter alter Lego-Manier aus dem bestehenden Baukasten zusammengebaut werden. Dies vermeidet nicht nur redundanten Code und macht das Frontend enorm wartbar, sondern lässt auch unseren Spieltrieb nicht zu kurz kommen ;-)

TerrificJS & Terrific Composer

Um der Frontend Community etwas zurückzugeben, habe ich mich entschieden, Terrific als Open Source Projekt zu veröffentlichen und voranzutreiben. Alle Infos findet ihr unter http://terrifically.org.

Entstanden sind zwei Open Source Projekte:
TerrificJS – JS-Framework für die modulare JavaScript Entwicklung
Terrific Composer – Frontend Development Framework für die Enwicklung von modularisierten Webseiten und Applikationen

Teils Features des Terrific Composers können auf der Website direkt ausprobiert werden (mein persönlicher Favorit ist der Inspect Mode).

Terrific Composer Toolbar

Terrific Composer Toolbar

Natürlich bietet der Terrific Composer für Entwickler noch viel mehr – LESS Support, Multi-MVC, Produktivmodus auf Knopfdruck – um nur einige davon zu nennen.

Ich bin gespannt was ihr so darüber denkt und welche Ideen ihr zum Thema habt. Last was von euch hören, via Kommentare, Github oder Mail (remo@terrifically.org).

In dem Sinne: Viel Spass beim Entdecken!

Roadmap

TerrificJS & Terrific Composer werden laufend weiterentwickelt. Wer sich für den Code interessiert, findet die Projekte auf Github unter https://github.com/brunschgi/terrificjs bzw. https://github.com/brunschgi/terrific-composer.

Vor allem in Verbindung mit Clarify wird es demnächst ziemlich spannend… Stay tuned.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>