HTML5 Update [Vortrag am Internet-Briefing]

Auf Einladung von Reto haben Thomas und ich heute mal auf unsere Erfahrungen mit HTML5 geblickt. Ausgangslage war die erlebte Realität im Bezug auf User Agents in Kundenprojekten und darauf folgte die Diskussion und Bewertung der folgenden Aspekte (bewusst weggelassen haben wir CSS3):
– Geolocation
– Video Support
– Web Storage
– Web Sockets
– PushState
– Web Forms
– Drag and Drop
– Semantik
– Canvas

Die Empfehlung ist stark über die Userbasis und deren Ausrüstung in unseren Projekten geprägt und hier ist es häufig zu früh oder der zusätzliche Nutzen ist (noch?) nicht gegeben. Sind die Zielplattform jedoch „Touch Phones“ so soll kein Weg an HTML5 vorbei führen… Und überhaupt sollte jede Konzeption mit der Lösung für Mobilgeräte beginnen und danach „nach oben“ skalieren (und nicht in die andere Richtung). Was auf dem Handy funktioniert, funktioniert überall!

Weitere Präsentationen von Namics.

Hier der Download:

HTML5 Update am Internet-Briefing [pdf, 11MB]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>