Bilanz veröffentlicht erstes Social-Media-Ranking.

3470-bil_0911_socialmedia_03-thumb-500x300-3469.jpg

Ein kurzer Auszug:

Facebook, Twitter und Co. werden für Marken immer wichtiger. Die BILANZ präsentiert das erste Ranking der 50 stärksten Schweizer Brands in den Social Media.

Die Stars im Social-Media-Ranking sind die Swisscom, Swiss und Tag Heuer.

Viele Unternehmen brauchen erst einen „schwarzen Tag“ um zu realisieren, wie sehr Social Media als Frühwarnsystem bei Pannen helfen könnte. So war es auch bei Swisscom, als am 9. November 2010 das mobile Netz ausfiel.
Patrick Moeschler ist Social-Media-Verantwortlicher bei Swisscom und meint: „Social Media ist der einzige Ort, wo eine Marke auf Augenhöhe mit all ihren Kunden sprechen kann.“ Zusammen mit einem Team von rund einem halben Dutzend Social-Media Verantwortlichen bespielt er die soziale Kommunikation von Swisscom.

Dieses Verständnis für die Welt von Facebook, Twitter und Co. hat die Swisscom zum Sieger des ersten Social-Media-Rankings für die Top 50 der Schweizer Brands gemacht.
«Die Marke zeigt sich sehr dialogstark, reagiert schnell, offeriert ausführliches Promotionsmaterial und bietet auf Facebook eine Support Community – Swisscom hat Social Media wirklich verstanden», sagen Robert Letsch und Nijan Ouliaei von der Zürcher Agentur m&m Interactive Media, die das Ranking für BILANZ ermittelt hat.

Auf den Ehrenplätzen liegen die Swiss und die Uhrenmarke TAG Heuer – welche Aspekte geprüft wurden und welche Brands auf den weiteren Plätzen liegen:

Hier der Bericht der Bilanz.

4 Gedanken zu “Bilanz veröffentlicht erstes Social-Media-Ranking.

  1. Danke Su, für deinen wertvollen Beitrag. Ich hoffe, du hattest nicht den Eindruck, dass ich das Ranking „gut“heisse, sondern lediglich darüber berichten wollte.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>