Lotusphere 2010

961-ls_logo-thumb-500x104-960.jpg

Seit 17 Jahren ist die Lotusphere für IBM Lotus Software Kunden, Partner und Experten die zentrale Veranstaltung der Branche für Collaboration-Software. Hier werden die neuesten Technologien und Entwicklungen vorgestellt und ich habe dieses Jahr die Ehre die namics auf der 18. Lotusphere in Orlando, Fl vertreten zu dürfen.

Heute ist für alle IBM Business Partner der Startschuss mit dem Business Development Day gefallen. Nach einer generellen Opening Session stand zunächst eine so genannte Jump-Start-Session bezüglich JavaScript, JSON, jQuery and AJAX in der Notes Umgebung auf dem Programm. Diese wurde von Scott Good, President von Teamwork Solutions, gehalten und war wie schon zu erwarten an alle Neueinsteiger in diese Thematik gerichtet. Aus rein technischer Sicht für mich persönlich zwar keine grosse Bereicherung, da wir die angesprochenen Technologien schon seit längerem in Kundenprojekten in diesem Kontext einsetzen, dennoch wurden manche Hintergründe schlüssig herangeführt und einige Unklarheiten aus dem Weg geräumt. Daraufhin hielten Andy Pedisich und Rob Axelrod von Technotics einen absolut hervorragenden Vortrag zum Thema SSO, HTTP Authentication, Internet Site Docs, DomCfg, SSL und iNotes Redirect – ja, es heisst nun doch wieder iNotes ;) – welcher sich wie schon vermuten lässt mit der Sicherheit und dem korrekten Konfigurieren von Lotus Domino Servern befasste. Rein informativ wie auch unterhaltsam eine absolute Glanzleistung ganz nach dem „Show’n Tell“ Prinzip samt Domino Directory Password Cracker und zahlreicher Learnings für Real-Life Situationen. Nach einem stärkenden „Caribbean Menu“ habe ich mich zunächst am Nachmittag an der XPages Session von Tim Clark und Matt White, beide im technischen Schulungsbereich für IBM Business Partner tätig, in welcher eine beispielhafte XPages Application von Grund auf live erstellt wurde, teilgenommen. Viel Wert wurde dabei auf Custom Controls, server-side JavaScript, nicht direkt im Designer verfügbare DOJO Objekte und dem Debugging gelegt. Etwas zu kurz sind leider die weiteren neu ab Release 8.5 verfügbaren Controls wie auch zum Beispiel der Rich-Text Editor gekommen. Als letzte Session für den heutigen Tag viel die Wahl auf den „Using R85 Policies to manage your clients“ Vortrag von Darren Duke von Simplified Technology Solutions, welcher erwartungsgemäß sehr umfangreich ausfiel und bestens alle Möglichkeiten von Policies anhand Beispielen aufzeigte, darunter Registration-, Desktop-, Mail- und Security-Policies wie auch welche für Laptop User und automatisierte Archivierung. Abschließend wurde der heute Business Development Day wie immer mit der Welcome Beach Party am Walt Disney Dolphin Resort bei gut 20 Grad am Strand unter Palmen ausgiebig gefeiert.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>