Tastaturbedienung von Google Maps

Einer der namics-Leute die es codiert haben (Danke Martin, danke Eduard), hat bei uns im Intranet gerade darauf hingewiesen. Mir ist das einen kleinen Post wert.

Je mehr der Browser zum universellen Client verkommt / sich entwickelt, desto wichtiger wird die Bedienbarkeit über die Tastatur. Bei der Barrierefreiheit ist diese Anforderungen schon lange verankert. Dies als Zugang bei motorischen Einschränkungen oder einem einem fehlenden visuellen Feedback bei der Maus-Nutzung. In den WCAG 2.0 entspricht dies der Richtline 2.1 „Keyboard Accessible: Make all functionality available from a keyboard“.

Und wie steht es mit eine Kartenanwendung wie Google Maps? Die Antwort ist: Ja, möglich. Umgesetzt haben es Edi und Martin auf der Site der Konferenz „Europäisches Accessibility Forum“ am 27. März in Frankfurt am Main.

Die Taborder hat es in sich und gehört ausprobiert. Hier die für die Karte relevante Abfolge auf der Seite http://eafra.de/2009/ort/.

Ausschnitt der Website des Europäisches Accessibility Forum in welchen die Hotelliste und die Karte von Google gezeigt wird

Landet der Fokus auf einem der Buttons „Karte“, „Satellit“ oder „Hybrid“ auf der Karte, so kann mit Enter die Ansicht gewechselt werden. Weiter mit dem Tabulator springt der Fokus auf die Hotelliste, wo der User bei jedem aktiven Hotelnamen z.B. beim Titel „Hotel am Dom“ mit Enter den Marker auf der Karte zeigen kann.

…und sonst noch ein paar Details… und natürlich alle an die Konferenz kommen ;-)

Ein Gedanke zu “Tastaturbedienung von Google Maps

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>