Broken Windows

Nein, kein Lobgesumme eines Mac Addicts, aber eine Referenz auf eine Studie aus den 80iger Jahren: Broken Windows, publiziert von George Kelling und James Wilson im the Atlantic im März 1982.

Darin wurde getestet, was für einen Einfluss das Umfeld auf das Verhalten von Menschen hat. Bei einem „vandalisierten“ Umfeld (Grafitti, Müll auf der Strasse etc.) stehlen die Leute doppelt so häufig, als wie wenn alles sauber und aufgeräumt ist. Diese Studienidee wurde in verschiedenen Fällen angewendet… so beispielsweise auch bei der Feststellung das patroullierende Polizisten auf der Strasse den Leuten das Gefühl von mehr Sicherheit geben, wenn auch die kriminellen Vorfälle stabil blieben.

Kees Keizer von der University of Groningen in Holland hat das Studiendesign wieder aufgenommen und beispielsweise festgestellt, dass ein Briefumschlag mit einem sichtbaren EUR 5 Schein drin in einem sauberen Umfeld von 13% der Passanten gestohlen wird und in einem vandalisierten Umfeld von 27% u.s.w. Das stand letzthin im Economist-Artikel „Can the can“ vom 20. November 2008. Spannende Lektüre.

Und nun stellt Jason Kotttke in seinem Blog die Frage: „Does the broken windows theory hold online?“. Das ist ein paar Gedanken wert. wie wichtig ist es, dass ich auf Spam aufpasse bei einem social Media-Gefäss. Und was hat das Erscheinungsbild des Online-Angebots für einen Einfluss auf die Seriosität der Beteiligung der Community.

Alle drei Links sehr lesenswert!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>