Rückblick FITC 2008 – Teil 1

Amsterdam, Rückblick FITC 2008 – Teil 1

i-2413ba17eeda46e4c1c71ef4e9bd05be-amsterdam2008.png

Nach zwei Tagen geht das erste FITC (Flash in the Can) Forum in Amsterdam zu Ende, in meinem ersten namics.blog Eintrag versuche ich die eindrücklichsten Höhepunkte aus meiner Sicht hier zu posten.

Montag Morgen 9 Uhr eröffnet Mike Downey das erste FITC Forum auf europäischem Boden mit der Keynote und der Neuigkeit aus Übersee das die Finale Version von Adobe AIR 1.0 und Adobe Flex 3 gelauncht wurde! Darauf wurden die Highlights der Produkte Flex 3 und Adobe AIR vorgestellt. Danach bekam das Podium kurze Einblicke in die aktuellen Projekte „Astro“ [Flash Player 10] und „Diesel“ [Flash 10]. Eines kann man jetzt schon festhalten, die nächste Generation wird um vieles intuitiver und reicher an Features.

Das Forum war unter dem Motto „Design, Technology and cool Shit!“ wobei mein persönlicher Fokus an den Technologie Vorträgen lag mit Hauptaugenmerk auf Adobe AIR in Verbindung mit Flash CS3 und/oder Flex 3. Glücklicherweise konnte ich bereits am Sonntag am Adobe AIR Workshop mit Samuel Agesilas einen ganzen Tag in die neue Welt eintauchen, wie Rich Desktop Applikationen realisiert werden mit Flex 3 oder Flash CS3 und Actionscript 3 / MXML! Nach diesem Sonntag war ich tief beeindruckt von der Art und Weise wie leicht und ich denke mal mit wenig Code im Vergleich zu anderen Programmiersprachen man auskommt um Cross-Plattform-Applikationen (Windows, Mac OS X oder Linux) zu erstellen.

Nach der Keynote strömmte ich mit der Masse in den nächsten Vortrag, das Thema Papervision3D dieser Block wurde von Carlos Ulloa geleitet. Was man hier zu sehen bekam war Papervision3D im Einsatz vom feinsten. In seiner Präsentation zeigte er am Beispiel des Projektes Sony Bravia auf, wie seine Augentur in Verbindung mit Flash, Papervision3D, Maya, 2D sowie 3D Modellen eine wunderschöne Seite kreäierten mit einer unglaublichen Interaktivtät für den User ob das mit der Maus oder Keyboard ist. Für mich eine absolut sehenswertes Projekt. Dazu zeigte Carlos kurze Einblicke in das neuste Projekt das in den nächsten Tagen gelauncht wird, es handelt sich um die www.absolut.com Seite, die einen neuen Look&Feel erhalten wird, in Einsatz mit Papervision3D in Verbindung mit HTML Blog. Ich habe so etwas vorher noch nie gesehen, deshalb bin ich ebefalls ganz gespannt auf den Live Termin in den kommenden Tagen.

Mit diesem Wow Effekt und einer kurzen Pause gehts ab zu Colin Moock der Master of ActionScript. So war es auch nicht verwunderlich, dass dieser Saal fast aus allen Näthen platzte. Das Thema beinhaltetet Actionscript 4 er zeigte auf in welcher Weise sich AS 4 entwickeln wird und wo die Unterschiede zwischen heute Actionscript 3 und morgen Actionscript 4 liegen.

Nun war es mal an der Zeit einen kreativen Ansatz zu sehen, da bot es sich doch an „Kaboom!!! Flash Pyrotechnics (and other particle effects)“ von Seb Lee-Delisle zu bewundern. Wer den Typ nicht kennt und auch dessen Agentur aus England nicht, dann ein grosses muss auf deren Webseite vorbei zuschauen und staunen, was für Effekte in Flash mit Actionscript 3 möglich sind!

Nach diesem kleinen Abstecher in den kreatvien Teil, liess ich es mir nicht nehmen am letzten Vortrag des Montags 1715 – 1830 Uhr „Reducing Complexity – An intimate Look at Saffron“ von Samuel Agesilas. Da ich bereits am Sonntag seinen Workshop besuchte, und er dort schon von Saffron schwärmte, war ich natürlich neugierig geworden auf dieses Saffron. Kurz Saffron ist eine AIR Applikation mit der man sich auf ganz simple Art sein UML erstellen kann. Ich verspreche nicht zu viel, diese Applikation ist wirklich cool. Dieses Projekt wird in nächsten Tagen als Beta rauskommen, mehr darüber erfährt man auf seiner Seite.

Soviel zum ersten Teil des FITC Forums, im zweiten wird mein Fokus auf Adobe AIR sein.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>