Map Lösungen mit Google AdWords bewerben

Eigentlich ist ja ein Grundinteresse von Google, die Vielzahl von Business-Produkten über ihre Partner zu vertreiben. Im Rahmen der Möglichkeiten, die Google Maps bietet, haben wir uns auf Basis von Google Maps an die Entwicklung von kundenspezifischen Map Anwendungen gemacht. Wobei ein schöner Anlass zum Thema Mapping mit Google als Partner vor einigen Wochen über die Bühne ging. Soweit alles ok.

Um unsere Erfahrung und branchenspezifische Angebote auch über das Internet zu promoten, war das Bewerben unserer Leistungen über Google AdWords eine logische Sache. Zu diesem Zweck haben wir einige einschlägige Keywords bei Google gebucht und auf unsere Landing-Page http://www.namics.com/map verlinkt. Die Keywords waren unter anderem „map, maps, karte, karten, lbs“ und einige weitere mehr. Zum Anfang waren die Keywords zum Mindestgebot von EUR 0.10 CPC (Cost per Click) zu haben. Nach einem Tag hat sich die Sache komplett verändert. Das Mindestgebot ist nun plötzlich bis zu EUR 12, was die Kosten für das Bewerben unserer Seite um bis zum Faktor 120 verteuert. Zusätzlich wurden die Keywords deaktiviert.

Eine Deaktivierung von Keywords kann aus unterschiedlichen Gründen durch Google ausgelöst werden. In diesem Fall war sicher der sprunghaft angestiegene CPC Preis ausschlaggebend. Nur, wieso steigt der Preis innerhalb so kurzer Zeit so drastisch? Eine Möglichkeit wäre sicherlich die grosse Beliebtheit der Keywords. Das Keyword „map“ ist in Deutschland auf Platz 980 (nicht bestätigte Messung). Man kann also sagen, dass dieses Keyword recht populär ist. Anzeigen zu diesem Keyword gibt es jedoch keine! Lediglich ein Eintrag über Google Maps thront an erster Stelle. Da scheint es also eine virtuelle oder monoplistische Beliebtheit zu geben. Oder Google möchte einfach Ihre eigenen Produkte exklusiv promoten. Das würden wir ja auch noch irgendwie verstehen. Jedoch nicht bei B-2-B Produkten, die hauptsächlich über Partner vertrieben werden. Da hat sich entweder Google am eigenen Strick aufgehängt oder es sitzt ein Editor am PC, der von T* und B* keine Ahnung hat.

2 Gedanken zu “Map Lösungen mit Google AdWords bewerben

  1. Also mir ist das in Adwords schon mehrmals aufgefallen. Man startet mit einem Klickpreis, der von Google als prima angesehen wird, und am zweiten Tag ist das Keyword deaktiviert und der CPC massiv gestiegen.

  2. Das ist doch ganz einfach erklärt.
    Seit der Einführung der QF werden die
    Seiten von Google jeden Tag neu bewertet,
    dieser QF nimmt dann Einfluss auf den
    Mindestpreis des Keywords.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>