Ihre 3D-Filiale in Google Earth [Vortrag]

Sodeli… Marco Zuber baut und ein 3D Haus. Als Beispiel dient Google Earth.

So richtig neu bei Google Earth ist, dass die dritte Dimension (Höhenmasse) dazukommen. Als eindrückliches Beispiel das aus Satellitenbildern gerechnete 3D Bild der Jungfrau in Google Earth.

i-e17b7cadafdeea0c08d4d4e3ee93f2ac-jungfrau-in-earth-thumb.jpg

Und nun ein paar Beispiele, wie man Zeit in Google Earth (eher spielerisch) verbringen kann (vgl. Präsi). Als witziges Beispiel die Mischung mit hochauflösenden Bildern an Beispiel der Elefanten.

Weiter geht es mit der Platzierung zusätzlicher 3D-Elemente auf den Karten (beispielsweise von namics erstelt) in Google Earth. Dazu muss im Earth Client eine Erweiterung installiert werden (inkl. einem Video zur Erklärung). Beispiels sind die ETH Zürich, der Kommenzbank (D), das Bundeshaus, das noch nicht gebaute (zukünftige) Hardturm-Stadion in Zürich oder der Hauptbahnhof. Letztere Beispiele stammen alle aus der Community…

i-c577106a8c26d4b8be2a79f85b9ea3a2-google-earth-hb-zurich-thumb.gif

Nun gibt es eine Schritt für Schritt Demo, in welcher Marco das Gebäude in welchem der Vortrag stattfindet kurzerhand mit Sketchup nachbaut (so ähnlich wie bei einer Kochsendung mit der fertigen Speise im Backofen). Sketchup ist übrigens ein 3D-Zeichenprogram von Google (private Bemerkung: Geniale Nutzerführung, unsere 10 jährige Tochter baut noch 15 Minuten Einführung Städte damit). Die Demo kann ich nicht wirklich mitschreiben, aber Marco könnte diese ja mal als Video auf YouTube stellen ;-)

Und hier alle Präsi(s) als Download.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>