Den Internetverkehr weltweit messen

Ein interessantes Projekt welches die Verbindungen zwischen einzelnen Rechnern im Internet misst. Auf den ersten Blick meint man das gäbe es schon, beispielsweise mit dem CAIDA-Projekt, aber die aktuelle Studie ist die einzige welche ab einzelnen Rechnern tatsächlich misst. Alle anderen haben bis anhin Strukturinformationen und/oder Router-Konfigurationen angeschaut.

Bei DIMES installieren (aktuell 12829 Clients) mittels traceroute gewählte Verbindungen zwischen Rechnern. Diese Daten werden dann verarbeitet, beispielsweise auf einem MashUp mit einer Google Map.

i-bb2110667f18f4aa9476e5d6472cc48a-dimes_map-thumb.gif

Erste interessante Erkenntnisse finden sich vor allem im Bereich der PeerToPeer-Kommunikation (welche in der Schweiz aufgrund des Routings bei der xDSL-Infrastruktur von Swisscom ziemlich schlecht funktioniert) und im Bezug auf die Stabilität des Internets bei einem simulierten Ausfall zentraler Komponenten.

Das Set der Messdaten ist öffentlich und somit sind viele weitere Anwendungen denkbar. So beispielsweise der 4D Visualizer (inkl. Veränderung über Zeit).

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>