Konkurrenzlos attraktive Kommunikation

Angespornt durch viel dumme Post, welche ich bekomme und den (Traffic-)Erfolg der Blogs-Posts über Fehlermeldungen überlege ich mir immer öfter, ob ich nicht ab und zu darüber schreiben soll. Zwar könnte ich die Dinger auch die Katgeorie Fehlermeldungen tun, mach aber lieber mal eine neue auf: „CEO-Post“. Hier ein harmloses „Müsterli“.

Was mich brennend interessiert ist das Adressbuch von Herrn Gstöhl. Wenn ich die Logik verstanden haben, so beginnen alle Leute da drin (oder zumindest die Empfänger seiner UNAUFGEFORDERTEN E-Mails) mit „Sehr geehrte…“

i-7190c3c7104922c936fae6904994c570-medienagentur_gstoehl-thumb.gif

Was immer auch nett ist, sind die Anlagen am Schluss des E-Mails (auch wenn mir persönlich oben rechts Ort und Datum des Absender ein bisschen fehlt). Und was meint Ihr zum Quizz mit dem unterstrichen Text versus Links. Zumindest hatte das Mail-Programm die Gnade zusätzlich schwarz, rot, fett und den verschiedenen Schriftgrössen noch blau reinzutun.

Kurz und gut eine (konkurrenzlos attraktive) Kommunikation mit einem knackig kurzen Titel, die bei mir Spuren hinterlässt ;-)

3 Gedanken zu “Konkurrenzlos attraktive Kommunikation

  1. Hm, vielleicht gibt es noch besondere VIP-CEOs, die im Adressbuch mit „Lieber Herr…“ beginnen?

    Das Subject ist auch sehr ambitioniert und knackig :-)

    Apropos Subject: Zu diesem Post kann ich übrigens auch keinen Titel erkennen, aus dem RSS-Feed musste ich erst auf die Startseite…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>