Too much time (oder welche Browser testen Sie?)

Ich (zusammen mit Markus) wären für einen Einheits-Webbrowser. Vielleicht von der UN. Der Browser hiesse beispielsweise Kofi 1.0 und würde alle 3 Monate alle Nutzer zu einem Update zwingen (somit hätten alle User dieselbe Version). Testing von Webanwendungen wäre einfacher.

Ein eindrückliches Beispiel, dass es viele Browser gibt (oder wie der Auto Darrel E. Knutson sagt: „…yet another list on the Internet that once again proves that some people have too much free time.“) ist die folgende Website.

99 verschiedenen Webbrowsern für das Mac OS: Web Browsers: Present and Past.

3 Gedanken zu “Too much time (oder welche Browser testen Sie?)

  1. Eigentlich gar keine schlechte Idee einen sogenannten Standard einzuführen. Wenn z.B wirklich eine einheitliche Browsersoftware gäben würde, so würden etliche Probleme wegfallen. Man könnte die Software für die Betriebssystem und anderen Benutzerprogramme viel besser anpassen. Ein automtisches Update alle 3 Monate wäre auch sinnvoll (z.B Sicherheitslücken schliessen). Deshalb, dieser Vorschalg an sich ist gar nicht so abwegig.

  2. Aus der Perspektive des Web-Entwicklers wäre es natürlich schon super wenn es nur einen Browser und damit nur eine Art CSS zu interpretieren gäbe ;-) Siehe auch humorvoll bei ihm. Aber leider hätte das die Nachteile einer quasi Planwirtschaft. Wer weiss ob wir damit heute bspsw schon Tabbed-Browsing, Google-Suchfeld etc. hätten? Das Problem besteht meiner Ansicht primär bei der Interpretation von HTML, PHP, CSS etc. Dafür könnte eine UN-Mässige Standardisierung wirklich geeignet sein. Browserfunktionalitäten müssen aber weiterhin dem Wettbewerb ausgesetzt sein. Ob sich das so gut trennen lässt wär dann aber die nächste offene Frage…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>