Bilder als Passworte

Wie viele Passworte müssen Sie sich merken und welche Taktik wenden Sie an? Geometrische Muster, immer neu gemischte Textteile oder die berühmten Eigennamen und Geburtsdaten. Wie schnell Passworte erraten werden können, ist schon an vielen Orten dokumentiert. Leider stehen gute Passworte und gute Usability auf Kriegsfuss: The Strong Password Dilemma.

i-bf58afb722d59e51005c978cb20ee9bf-pic_as_passwords-thumb.jpg

Ein interessanter Ansatz: Der Mensch kann sich offenbar Bildfolgen besser merken als Buchstaben- oder Zahlenfolgen. Zudem können Bildsequenzen nicht so einfach mit einem Post-It an den Bildschirm geklebt werden. Die Technologie gibt es schon sehr lange, beispielsweise mit Dà©jà  Vu oder so wie in der Studie Studie Are Passfaces more usable than passwords? A field trial investigation beschrieben.

Ein kommerzielles Produkt, welches den Ansatz umsetzt ist http://www.realuser.com/.

Keine schlechte Idee.

2 Gedanken zu “Bilder als Passworte

  1. Da gibts oder gabs auch mal den ansatz, dass man z.B. 3 Punkte auf einem selber gewählten Bild definieren konnte, welche man in der richtigen reihenfolge und selber definierbarer pixelgenauigkeit mit der maus anklicken musste. grundsätzlich eine ziemlich gute idee, nur etwas doof wenn der bildschirm auch für andere personen ersichtlich ist ;-))

  2. @Andi: Und auch ziemlich doof, wenn der PC die Maus nicht erkennt und man erst einloggen muss, damit die Hardwareerkennung läuft. Ist mir grad kürzlich mal wieder passiert.

    @Jürg: Danke für den Passfaces Link. Interessantes Konzept. Leidet aber wohl auch unter dem Problem, dass die Eingabe für nahebeistehende Benutzer sichtbar ist? Und wie ist das bei einer Änderung des Passface? „Hm, dieses Gesicht kommt mir bekannt vor. Gehört das zum aktuellen Passface oder noch zum letzten“. Ähnliches Problem, wenn ich für zehn Systeme 10 verschiedene Passfaces brauche. Werde wohl die Whitepapers mal lesen, vielleicht stehen da ja eh schon mehr Informationen zu meinen Fragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>