Updatehemmung?

Ich habe die Pressemitteilung so gelesen, dass Herr Schloter per sofort CEO der Swisscom-Gruppe wird.

Jetzt nimmt mich wunder, wie lange es geht, bis auf der Swisscom Website dies an allen Stellen angepasst ist. Zurzeit (9:33 Uhr) ist selbst noch die zentrale Seite falsch:

i-1d178274e6c5ad8c5a2839b2b0978ed9-scm_wer_ist_ceo-thumb.png

[Es steht schon im Comment ca. 13:30 Uhr war der Update da]

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit

Juristen und Internet

wikipedia.de ist wegen einer einstweilige Verfügung des Amtsgerichts Berlin-Charlottenburg vom 17. Januar 2006 offline. Das ist schlimm. Insb. weil sich irgenwelche Anwälte gegenseitig dumme und verklausulierte Briefe schreiben und dafür viel Geld die Hände tauscht. Wertschöpfung = 0.

Noch schlimmer ist aber die Frosch-Perspektive (oder soll ich lieber Floh-Perspektive sagen). Erwirkt haben sie eine Abschaltung von wikipedia.de aber das ist nur eine Weiterleitung auf de.wikipedia.org. Hallo? Anybody home?

Hier das was die Juristen für wichtig halten:
i-e99808b6fa5c02f47cafcdbd97cd4ee6-wikipedia_de-thumb.png

Hier der siamesische Zwilling (evt. nur am grossen Zeh zusammen gewachsen).
i-8fcefde9696b18b8ecdd4294d62b3fa7-de_wikipedia_org-thumb.png

Und dann noch, liebe Juristen, wie steht es mit Google Cache, Alexa, Web Archive u.s.w. So mal ran an die Arbeit…

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit

Sind Datenstrukturen modisch? Oder: was ist JSON?

Beginnen wir mal mit den Web Services, welche unterdessen Standard und allerseits akzeptiert sind. Ich kann mich noch gut an den Aufschrei der “echten” Techies errinnern, dass XML wegen den Tags zu geschwätzig ist (zu viel Redundanz) und zudem sei XML-Parsing zu aufwändig u.s.w. Heute hat XML über HTTP seinen Platz gefunden und lässt sich kaum mehr wegdenken.

Haben sie schon mal was von Ajax gehört (sorry für den Witz)? Das “Ding” ist ja, dass Daten über Java Script ansynchron nachgeladen (resp. an der Server geschickt) werden. Und nun kommt JSON. Erfunden und schön dokumentiert von Douglas Crockford.

JSON steht für JavaScript Object Notation und ist ein Datenformat, welche in Java Script sehr einfach geparsed werden kann. Anstelle XML zwischen Server und Client hin- und herschicken und dort mit Java Script eine Datenstruktur bauen, bereitet der Server bereits was vor, das bei Java Script über die eval Funktion schlank reingeht. Zudem ist Struktur wengier geschwätzig als XML (aber auch nicht universell und nicht gut von Menschen lesbar). Und so sieht es aus:

{“menu”: {
“id”: “file”,
“value”: “File”,
“popup”: {
“menuitem”: [
{“value”: “New”, “onclick”: “CreateNewDoc()”},
{“value”: “Open”, “onclick”: “OpenDoc()”},
{“value”: “Close”, “onclick”: “CloseDoc()”}
]
}
}}

Nette Vergleiche Java Script und XML gibt es bei Crockford: JSON Example.

Und wer braucht das? (Fast) das ganze Web 2.0. Die zwei schön öffentlich als APIs: Yahoo und del.ico.us.

Zeitgeist als (praktische) Datenstruktur.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit

Unsere Kreations- und Design-Leute

reichten auf einem unserer internen Newsfeeds, eine konzeptionell spannende Website rum: www.sandstromdesign.com.

Bei meinem ersten Versuch sah ich nichts, da mein Firefox bewusst kein Flash-Plugin hat (somit befinde ich mich in den luxoriösen 2,4% “ohne” nach Aussage vom Macromedia: Ich liebe solche Statistiken ;-) In einem zweiten Anlauf (dann mit IE + Flash) netter Text und “Erlebnisnavigation”… oder wer von Euch erkennt die Links?!

i-4ed3472d94dd777ce973a5ee2cf7cf77-sandstromdesign-thumb.png

Meine Antwort, und die will ich gerne mit Euch teilen, war dann ein ALTER Klassiker (nach Wayback Machine seit mindestens seit Januar 1998 online): Daniel Gordon an der University of Cambridge mit klar erkennbaren Links und dem essentiell wichtigen Cambridge Pub Guide.

i-bc4558b30a01c0a9f05c182660b2a537-daniel_gordon-thumb.png

Hmm. Viele Sachen sind schon erfunden aber möglicherweise nich nicht von allen…

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit

Heute schon Ostereier gefunden?

Easter Eggs sind von Programmierern versteckte Überraschungen in Software. Ein abendfüllendes Thema und einige Websites beschäftigen sich ausschliesslich damit: www.eggscentral.com, www.eeggs.com oder www.eggheaven2000.com.

Gerade aktuell ist er oder sie hier (via Mathias):

i-a3d3c7d5ebefc1893abdf36eaef6587e-php_easteregg.gif

Das Bild versteckt sich in der Ausführungsumgebung der Programmiersprache PHP und somit auf ziemlich vielen Sites weltweit. Als Query-Parameter “?=PHPE9568F36-D428-11d2-A769-00AA001ACF42″ anhängen und das Bild ist hier. So beispielsweise bei:
http://www.search.ch (Hund 1)
http://www.php.net (Hund 2)
http://www2.sfdrs.ch (Hund 2)
– u.s.w.

Es gibt auch eine Alternative zu Hunden mit (Thies Arntzen, via Chregu)
http://www.stud.unisg.ch/

Wer hat einen guten Namensvorschlag für Hunde?

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit

Verbietet das Internet

Bei einigen News braucht man einfach ein zwei Tage, um sich nach dem Lesen erst mal verwundert die Augen zu reiben. Die kürzlich in der Zeitung (sic!) gelesene Meldung “Schweizer Verleger zeigen das Schweizer Fernsehen SF beim Bakom an” war so eine.
Es ist mir schon klar was die Beweggründe der Schweizer Verleger sind und sein könnten. Ich bin mir auch sicher, dass die Verleger-Anwälte noch äusserst kreative Gründe finden werden. Der Vorwurf lautet in etwa, das Schweizer Fernsehen würde mit ihrem neu aufgeschalteten, gebührenfinanzierten News-Portal die Angebote der Schweizer Presse konkurrieren.
Ja und? Wo genau liegt das Problem? Hoffentlich ist dem so!
Zwar wurde die Website des Schweizer Fernsehens etwas verbessert, aber das heisst noch lange nicht, dass sie gut und eine ernstzunehmende Konkurrenz darstellt. Kommt dazu, wer selbst ein ansprechendes und gefragtes Angebot hat, braucht die Konkurrenz nicht zu fürchten. Die Musikindustrie operiert seit längerem gleich ungeschickt nach einem ähnlichen “Reflex”.
Nach der Logik der Schweizer Verleger müsste auch unser Blog verboten werden. Wir schreiben zwar nicht für Gebühren, aber so viele Leser wie die Online-Ausgaben von einigen Regionalblättchen können wir sicher auch verbuchen.
Noch ein Nachschlag zum Thema ‚Gebühren’. Mir ist es allemal lieber das Schweizer Fernsehen buttert das schöne Gebührengeld in eine halbwegs vernünftige Website, als uns mit noch mehr süsser Rosamunde Pilcher Sülze zuzukleistern.

Also liebe Verleger, gute Internetangebote braucht das Land, nicht Anzeigen beim Bakom.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit

Das Unschöne am “A”

Mit Pauken und Trompeten beschenkt Swisscom ADSL-Kunden bald mit Erhöhung der Bandbreite. Tönt gut ist aber Umfug.

Weshalb? Wegen dem “A” in ADSL und wegen dem Detail im Text. Dort steht nämlich, dass der Download beispielsweise bei 2000/100 (früher 600/100, wahrscheinlich das wichtigste Angebot) auf dem alten, tiefen Niveau bleibt.

Die asymmetrische DSL-Technologie ist eigentlich uralt. Das “A” in “Asymmetric Digital Subscriber Line” steht für asymmetrisch. Datenübermittlung über (bestehende) Kupferleitungen war anfänglich für Video-on-Demand gedacht, doch das ist ja eine ganze andere Geschichte. Deshalb der Bedarf kleiner Uplink (Steuerungssignale) und grosser Downlink (Daten)… so war SMS beim GSM-Standard auch mal auf den Signalisierungskanal geplant, weil das ja nur ein paar Service-Techniker nutzen würden…

Ein paar Sachen in der Welt entwickeln sich aber anders. So beispielsweise die Bedürfnisse an einen Internet-Zugang: Upload digitaler Fotos ins Labor oder zu Flickr, E-Mail mit Anhängen versenden, Peer to Peer-Anwendungen (Collaboration), Voice over IP u.s.w. Die Internet-Nutzung heutzutage ist symmetrisch. Peter Schmid von Schmid Telekom, der weltweit kompetentesten Firma für DSL-Technologie, hatte sich gar mal mit einer Kino-Werbung, in welchem das Wasser eines Wasserfalls “upstream” floss, über den Unsinn der Asymmetrie lustig gemacht.

Technischer Grund? Jaein. Die ADSL-Modems die so kräftig verteilt werden, haben die asymmetrischen und nicht die symmetrischen Protokolle (wie HDSL, SDSL, SHDSL oder VDSL) implementiert. Aber das ist wohl Teil des Plans. Dennoch anstelle von 600/100 auf 2000/100 aufschalten, wäre mir (und auch ihnen) 600/300 lieber und das geht sehr wohl. Aich die Backbones sind symmetrisch. Aber: Marketing gewinnt gegen Kundennutzen und Upselling ist für den Verkäufer ja auch was schönes.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit

Schön und fies zur gleichen Zeit: MacBook Pro

Lange vermutet und nun sind sie da: Mac Computer mit Intel Prozessoren. So beispielweise das MacBook Pro.

Toole Features, schön gemacht etc. Begehrenswert. Für das billigere Modell wird in den USA wird ein Preis von < USD 2000 rumgereicht. Hier die “Lechz-Liste” ab Gizmodo:

The 1.83 GHz, 15-inch MacBook Pro includes:

— 15.4-inch widescreen 1440 x 900 LCD display with 300 cd/m2 brightness;
— 1.83 GHz Intel Core Duo processor;
— 1GB of 667MHz DDR2 SDRAM, expandable to 2GB;
— 100GB Serial ATA hard drive running at 5400 rpm, with Sudden Motion Sensor;
— a slot-load SuperDrive (DVD+/-RW / CD-RW) optical drive;
— PCI Express-based ATI Mobility Radeon X1600 with 256MB GDDR3 memory;
— DVI-out port for external display (VGA-out adapter included, Composite/S-Video out adapter sold separately);
— built-in Dual Link support for driving Apple 30-inch Cinema HD Display;
— built-in iSight video camera;
— Gigabit Ethernet port;
— built-in Airport Extreme wireless networking and Bluetooth 2.0+EDR;
— ExpressCard/34 expansion card slot;
— two USB 2.0 ports and one FireWire 400 port;
— one audio line in and one audio line out port, each supporting both optical digital and analog;
— scrolling TrackPad and illuminated keyboard;
— the infrared Apple Remote;
— 60 Watt hour lithium polymer battery; and
— 85W AC power adapter with MagSafe magnetic power connector.

Was ich einigermassen ernüchternd finde ist, dass Apple selbst sagt, dass das 15 Zoll PowerBook 4 Mal mehr CPU-Leistung bringt als der PowerPC Vorgänger. Und ich bekam an der Uni noch die Performance-Vorteile der RISC-Prozessoren erzählt ;-)

Zur Zeit noch nicht bestellbar:

i-be73a9305b08fadb9ffbcd9b2a3a63a4-mac_shop_down-thumb.gif

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit
Seite 177 von 204« Erste...102030...175176177178179...190200...Letzte »