Markenwert und Konversion – Widerspruch oder gute Freunde?

ich-habe-keine-ahnung

Wie üblich bekommen Leser dieses Blogs die Informationen vorab. Diesmal meine Präsentation, welche icn morgen an der SuisseEMEX halten darf: “Markenwert und Konversion – Widerspruch oder gute Freunde?”. Einerseits begebe ich mich als “Techniker im Herzen” mit dem Thema Marke … Weiterlesen

Mobile Recruiting wird immer interessanter

Heute läuft eigentlich so gar nichts mehr ohne ein Smartphone oder Tablet. Demnach haben diese Devices einen ziemlich hohen Stellenwert. Im Rahmen einer Befragung des Unternehmens Bitkom konnte heraus gefunden werden, dass für ca. 61% der Deutschen das Smartphone das wichtigste Gerät ist. Darauf folgt das Tablet mit 58%. Auf den etwas hinteren Plätzen liegen der Laptop (48%) sowie der Desktop PC (33%). (more…)

E-Commerce entwickelt sich rasant – entwickeln Sie sich mit!

Das Wachstum des E-Commerce ist seit Jahren ungebremst, sowohl in der Schweiz als auch in Deutschland. Etwa 8 Prozent des Gesamteinzelhandelsvolumens in Deutschland werden bereits über den Online-Kanal erwirtschaftet- rechnet man den FMCG-Sektor heraus, kommt man bereits auf ca. 15 Prozent des Einzelhandelsvolumens. Dies ist wohlgemerkt der Durchschnitt über alle Branchen hinweg und liegt für einzelne Branchen wie Fashion oder Consumer Electronics noch dadrüber. (more…)

Xamarin – Cross Platform Mobile Development (3/3)

xamarin_logo

Nach den Herausforderungen der Native Mobile App Entwicklung der Gegenwart in Teil Eins und der Vorstellung von Xamarin in Teil Zwei dieser Blogserie, abschliessend Einblicke und Learnings aus direkter Projekterfahrung. In den letzten Monaten haben wir verschiedenste Erkenntnisse in der … Weiterlesen

Mobile Commerce: Gute User Experience ist unsichtbar und nervt den User nicht (Teil 3/5)

Ich will doch nur kaufen

Teil drei der Mobile Commerce Blogserie (Teil 1, Teil 2) widmet sich der User Experience. Zur Erinnerung: Namics hat einen Mobile Commerce Leitfaden entwickelt, der E-Commerce Verantwortlichen und Entscheidern die drei Dimensionen Business, User Experience und Technologie zusammenbringt. Im folgenden … Weiterlesen

Lebt Ihr Unternehmen digitale Realitäten: Data Realitäten nutzen.

Genau jetzt passiert es. Es werden Daten über Ihr Surfverhalten generiert. Und weitere werden heute noch folgen: Von Kassen- und Kundendaten, über Geo- und Bewegungsdaten bis hin zu Social Media-Daten. Richtig eingesetzt, können Daten zu Informationen sich wandeln, aus denen wertvolle Erkenntnisse über die Präferenzen von Kunden gezogen werden (wenn sie es denn zulassen wollen). Ein gezieltes Beziehungs- und Loyalitätsmanagement nutzt Unternehmen und Kunden gleichermassen [1]. 

Digitale Realitäten Data Realitäten Phonak Sales App [2]

(more…)

FirstSpirit Ready2Go

Ready2Go - Responsive Layout

Unabhängig der verwendeten Technologie, gibt es in CMS Projekten eine Vielzahl von Funktionen und Inhaltselementen, die abgesehen vom jeweiligen Frontend weitgehend identisch sind. Um diesem sich stets wiederholenden Entwicklungsaufwand in FirstSpirit CMS Projekten entgegenzuwirken, hat Namics FirstSpirit Ready2Go entwickelt.

Xamarin – Cross Platform Mobile Development (1/3)

mobile_devices

Mobile hier – Mobile da, mittlerweile muss beinahe alles zumindest mobil zugänglich sein. Dabei wird zwischen Mobile optimierten Websites, reinen Web-Apps und den klassischen native Apps unterschieden. Letztere werden dediziert für eine zuvor definierte Zielplattform entwickelt. Da mehrere sich stark … Weiterlesen

Lebt Ihr Unternehmen digitale Realitäten: Soziale Realitäten fördern.

„Social“ sind heute viele Arten der digitalen Kommunikation: Für die Teilnahme an Diskussionen im Web ist dabei aber nicht (mehr nur) Hierarchie oder Rolle ausschlaggebend, sondern vielmehr der Anteil an wertvollen Beiträgen. Eine digitale Realität, die im Privaten schon lange zur Normalität geworden ist – wenn es z.B. um Empfehlungen zu Hotels oder Reisen geht.

Generell streben die Teilnehmer in digitalen “Arenen” wie Wikis, Weblogs und Co. hauptsächlich drei Dinge an: Netzwerken, Kollaborieren und Empfehlen. Beim Netzwerken geht es um die Reichweite des Austausches: Ob enge oder lose Kontakte. Wir wollen heute unkompliziert und direkt mit unseren Kollegen, Kunden oder Anbietern in Kontakt treten und im Gespräch bleiben. Beim Kollaborieren steht der unmittelbare Wissensaustausch und die Wissensorganisation im Zentrum. Auf digitalen Diskussionsplattformen kann implizites Wissen sichtbar gemacht werden. Auf Erfahrungen kann zugegriffen werden.

Digitale Realitäten_Soziale Realitäten_Namics

(more…)

Page 1 of 19812345...102030...Last »